Sprachführer fürs Hessische

Äbbelwoi
Apfelwein
babbeln
reden
babbisch
klebrig
Babbschuster
Schuhmacher
Bagaasch
Anhang, Gruppe, Gesindel
Bembel
Apfelweinkrug
Bobbes
Po, Hintern
Bolledigg
Politik
Butzlumbe
Putzlappen
Dabbes, dabbisch
Tollpatsch, tollpatschig
Deetz
Kopf
Derrabbel
schlanke Person
dessdeweesche
deshalb, deswegen
Dibbe
Topf
disbediern
diskutieren
dormelisch
schwindlig
Dudd
Tüte
ebbes
etwas
e bissi
ein bisschen
eebsch / ääbsch
unleidlich, unfreundlich, schlecht gelaunt
en Dubbe habbe
spinnen, verrückt sein
gauze
bellen, husten
Gedeens
Aufwand, Gehabe
gehoppt wie gedoppt
etwas ist einerlei
Geul
Pferd
Gickel
Hahn
Gosch / Gusch
Mund
Griffel
Finger
Groschepetzer
Geizkragen
Guude
Hallo, Guten Tag
Guudsje
Bonbon
Haanebambel / Haanebembel
einfältiger Mensch
Handkees mit Musigg
Handkäse mit einer Soße aus Zwiebeln und Kümmel
Hinkel
Hühner
Hubbel
Erhöhung, kleine Hügel
huddeln
schnell, aber nicht sorgfältig arbeiten
Kabbes
Unsinn
Kerbe
Kirmes
Knaadsch
Matsch; auch: Streit
Kolter
Decke (zum Zudecken)
Krebbel
Gebäck (Berliner)
Krisch
Geschrei
krumbelisch
zerknittert
lunnse
heimlich gucken
Mobbelsche
dickliche Person
Nachtkapp
Depp, einfältige Person
naggisch
nackt, unbekleidet
narrisch
verrückt
noopzuus
abwärts
nuffzuus
aufwärts
Pfeifedeggel / Piwwedeggel
Von wegen!, Denkste!
Quetsche
Zwetschgen
Quetschkommod
Ziehharmonika
Riwwelkuche
Streuselkuchen+
robbe
reißen
Schadäng
Garten
schepp
schief
Scheuer
Scheune
Schlabbe
Hausschuhe
Schluri
unzuverlässiger Mensch
Schnuud
Mund
Schnobbe
ein Glas Äbbelwoi
Schorsch
Georg
Simbel
Idiot, Dummkopf
(sisch) lebbern
sich langsam anhäufen
Tranfunsel
langsame Person
unaans
uneinig
veräbbeln
jemanden hereinlegen
verkliggern
erklären
Zores
Ärger, Streit, Durcheinander

Die wohl bekanntesten Botschafter der hessischen Sprache, das Komiker-Duo Badesalt, erklären dem Laien, wie man richtig Hessisch „babbelt“ so:

Als erstes muss man seinen Unterkiefer ausrenken. Das ist ganz gut, weil das dann so schlabbert. Dann wird auch die Zunge locker und hat weniger Druck von unten. Außerdem ist es hilfreich, über Dinge nicht nachzudenken, aber trotzdem darüber zur reden.

Quelle: Hessische Staatskanzlei (Hg., 2015): Hessenpass. 7. überarbeitete Auflage.

Login